FANDOM


„Wir standen am Rande der Entdeckung. Eine mächtige Technologie mit unendlichen Möglichkeiten. Stattdessen ließen wir sie rein. Trieben eine unheilige Verbindung von Fleisch und Metall an. Und jetzt fährt diese schöne, neue Welt zur Hölle.“

— E3 2014 Teaser

Doom, ursprünglich als Doom 4 bekannt, ist ein First-Person-Shooter aus dem Hause id Software. Doom erschien am 13. Mai 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Am 10. November wurde es außerdem auch für die Nintendo Switch veröffentlicht.[1]

Geschichte Bearbeiten

Der Spieler findet sich auf dem Mars wieder, wo eine UAC-Einrichtung von den Truppen der Hölle gestürmt wird. Die Dämonen wurden durch fehlgeschlagene UAC-Experimente erschaffen. Es handelt sich um eine Ursprungsstory.

Gameplay Bearbeiten

Das Spiel ist sehr temporeich (fast-paced) und unterstützt Sprinten und Doppel-Sprünge. Es gibt keine Nachlade-Mechaniken (man kann allerdings Ammo-Packs aufheben) und die Gesundheit regeneriert sich nicht (man kann allerdings Medikits aufheben). Die Spieler können alle eingesammelten Waffen mit sich tragen. Beim Waffenwechsel lässt sich bei Bedarf eine Waffenrad anzeigen. Das Gameplay soll an die alten Teile der Reihe erinnern. Mit dem "Karate-System" kann der Spieler den Dämonen im Nahkampf begegnen.

Das Spiel unterstützt einen Mehrspieler-Modus.

Siehe auch Bearbeiten

Videos Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten

  1. Doom für die Nintendo Switch